Bildungs- und Freizeitwoche

Kontakte knüpfen und pflegen

 
Die Bildungs- und Freizeitwoche gehört mittlerweile zu den traditionsreichen Angeboten des Blindenapostolates.

Schon 1957 konnten in Rainegg an der Mahr bei Brixen die ersten Freizeitwochen sowie Exerzitien stattfinden. Die Einladung zur „Retzhofer Bildungswoche“ 1962 durch den Vorsitzenden der Steiermark, Max Roßbacher, sollte ungeahnte Möglichkeiten, bis auf den heutigen Tag, erschließen.

1963 fand dann schon die erste Bildungswoche statt, damals wieder im Ansitz Rainegg, der von den Steyler Missionsschwestern geführt wurde.

Fünf Jahre später, im Jahr 1968, übersiedelte die Freizeit- und Bildungswoche in das diözesane Bildungshaus „Lichtenburg“ in Nals. Rainegg war zu klein geworden.

Die „Lichtenburg“ schafft seitdem die ruhige und gastfreundliche Atmosphäre für diese jährliche Veranstaltung. Das Erfolgsrezept dieser Woche zu Herbstbeginn ist die gefällige Mischung, bei der für jede und jeden etwas dabei ist. Im Programm wechseln sich Vorträge und Kleingruppenarbeiten, Begegnungen mit Persönlichkeiten und geselligem Beisammensein – meist am Abend – ab. Anerkannte Fachleute kommen in die „Lichtenburg“, um über die unterschiedlichsten Themen wie Gesundheit, Umgang mit Behinderung, Kultur aber auch politische und gesellschaftliche Entwicklungen zu informieren. Fester Bestandteil der Woche sind die religiösen Angebote wie Besinnungen, hl. Messe und ein religiöser Vormittag.

Zum Programm der Freizeit- und Bildungswoche gehört auch ein Ausflug, bei dem sich Kultur und Geselligkeit ergänzen. Das Wesentliche dieser Woche ist die gegenseitige Ermutigung, die Erfahrung des Getragen seins in einer Gruppe von Betroffenen, in der es im gemeinsamen Tun darum geht, selber zu wachsen und dazu beizutragen, dass auch andere wachsen können und trotz Blindheit und Sehbehinderung Sinn im Leben erfahren können.

Immer wieder wird die Erfahrung gemacht, dass besonders für Neuerblindete der Schritt in die „Lichtenburg“ ein großer Schritt in der Krisenbewältigung ist.
Teilnehmer der Bildungs- und Freizeitwoche beim Theaterspielen
Teilnehmer der Bildungs- und Freizeitwoche beim Theaterspielen
Freundschaften entstehen
Freundschaften entstehen